Gesundheitscoaching
 

Im Gesundheitscoaching geht es um Situationen, die mit den bisherigen Veränderungs- und Anpassungsstrategien nicht zufriedenstellend durchlebt werden können.

Gesundheitscoaching ist keine medizinische Beratung, eine "Gesundenuntersuchung" (für Österreich) oder ein "check up" (für Deutschland) kann jedoch am Anfang stehen oder im Verlauf durch Ihren Hausarzt oder Arzt Ihres Vertrauens vorgenommen werden.

Anlässe für ein Gesundheitscoaching gibt es viele, von nachlassender Leistungsfähigkeit aus unterschiedlichen Gründen über Stresssymptomatiken, vorübergehend einschränkende somatische und psychosomatische Beschwerden, bis zu burnout Situationen oder massiven akuten oder chronischen Krankheiten.

Zentral bei all diesen Anlässen und allen gemein ist, dass die notwendige Anpassungsleistung nicht mit "Bordmitteln", sprich allein oder im sozialen Umfeld möglich ist.

Im berufsbezogenen Gesundheitscoaching gehen Sie von einer Ist-Analyse aus und stellen dazu die unterschiedlichen Soll-Anforderungen ins Verhältnis. Dabei spielen die Anforderungen der Arbeit genauso eine Rolle wie die, die Sie an sich selbst (unabhängig von denen Ihres Arbeitgebers) stellen.

Themen können sein: Arbeitsgestaltung, Zeitmanagement und Delegation, Ressourcenaktivierung und Ausgleich, aktives Stressmanagement, Bewegung und die Auseinandersetzung mit dem eigenen Leistungsanspruch.

Im Coaching werden individuelle Konzepte erarbeitet, die auf Sie und Ihre konkrete Situation für eine bestimmte Zeit passen. Neue Potenziale werden benannt und vorhandene Ressourcen aktiviert und gestärkt. Entspannung, Wahrnehmung und Achtsamkeit werden eine wichtige Rolle spielen. Ihre Ziele berücksichtigen Ihre Wünsche und Ihre Gegebenheiten.

Sie möchten uns kennenlernen und ein unverbindliches Vorgespräch führen? Schicken Sie uns ein mail, wir nehmen mit Ihnen Kontakt auf!

 

Grunsätzliches zum Verständnis von Coaching finden Sie auf den Seiten des Deutschen Bundesverbandes Coaching e.V. DBVC